1. Es ist ein... Ale!

    06.04.2017 21:43
    by bitstacker
    Golden Ale

    Moin! Mein erstes Brauexperiment ist abgeschlossen. 30 Tage nach der Abfüllung ist mein Bier endlich fertig. Da ich das ganze Bier natürlich nicht alleine trinken will, hab ich davon auch gleich etwas mit in die Firma genommen. Kam ganz gut an (Wir haben das natürlich erst nach Feierabend getrunken :D). Falls das noch nicht so die Runde gemacht hat: System-Administratoren funktionieren am besten mit Bier/Alkohol :D Auch beim Angrillen am Wochenende hatte ich etwas Bier dabei. Und falls mich mal jemand besucht, mein Plan ist es, immer etwas selbstgebrautes im Keller zu haben.

    Das Bier ist, wie ich schon im ersten Blogeintrag dazu erwähnt habe, ein Bausatz-Bier. Das Bier ist ein "Golden Ale" von Gozdawa. Für meinen Geschmack ist es etwas zu Süß geworden. Dies ist wohl darauf zurückzuführen, dass nicht der gesamte Zucker in Alkohol umgewandelt wurde. Für den ersten Versuch ist es, denke ich, aber ganz gut geworden. Ich hatte echt Angst, dass das Bier in den Flaschen umkippt, aber da habe ich wohl ausreichend sauber gearbeitet.

    Als nächstes werde ich dann noch einen Bausatz ausprobieren (Ich hab noch ein Pils rumliegen). Danach gehe ich wohl zum Maischebrauen über. Bierbrauen ist awesome!

    Wo ich gerade beim Thema bin: Ich war neulich mit meinen Eltern in der Bremer Union Brauerei. Deren Bier findet man im Norden auch häufig in Getränkemärkten. Ich würde deren Biere noch als Craftbier ansehen, auch wenn die schon ziemlich verbreitet sind. In der Brauerei gibt es auch ein rustikales Restaurant. Und was für eins :D Die machen dort echt geile Burger, und haben auch sonst echt interessante Sachen auf ihrer kleinen Speisekarte. Probiert auf jeden fall die Union-Pommes, hammer! Und natürlich muss man dann auch deren Bier probieren. Das geht am besten mit nem "Brett". Das ist ein kleines Brett mit allen Biersorten der Union drauf, ein Probierset sozusagen. Der ganze Laden macht einen sehr modernen Eindruck, nette, junge Leute als Bedienung, alles unkompliziert. Das hätte ich mir in Berlin vorgestellt, aber nicht in Bremen. Die Getränkekarte fand ich auch super. Dort gibt es eine Auswahl an Craftbieren von kleinen Brauereien. Die Auswahl rotiert immer mal wieder, so dass man, falls man dort häufiger ist, immer mal was neues auf der Karte findet. Also, falls ihr mal in Bremen seid, auf zur Union Brauerei!

    Hier noch ein paar Eindrücke:

« Page 5 / 15 »